Nachlese

- Jubiläumsschau
- 1.Knabstrupper Tag
- Fohlenbewertung 2009

Jubiläumsschau des Knabstrupper-Gestüts

 „Little Uncle“ in Puchschlagen

 

Unter dem Motto „10 Jahre (1994 – 2004) „Lotte af Mesballe“, der Stammmutter der Knabstrupperponyzucht hier in der Bundesrepublik Deutschland trafen sich Ende August im Puchschlagen auf dem Knabstrupper-Gestüt „Little Uncle“ Züchter, Reiter und Freunde der bunten Pferde! Nahezu 200 Besucher konnten miterleben, wie Zuchtleiter, Herr Hans Britze und der Landesgruppen-Vorsitzende für Bayern, Herr Schmidt, vom Zuchtverband für Deutsche Pferde 36 von 37 gemeldeten Knabstrupperponys aus Bayern richteten. 8 von 13 Fohlen des Knabstrupper-Gestüts „Little Uncle“ erhielten das Prädikat „PRÄMIERT“. Das höchst prämierte Fohlen (Wertnote: 8,5) an diesem Tag war allerdings kein Pony sondern „Holiday Spirit @ Little Uncle“, aus der Verbandsprämienstute „Rughavens Bonita“, ein Sohn des auf dem Gestüt aufgestellten weißgeborenen Knabstrupper-hengstes „Little Holiday“.

Nach dem Mittagessen ging es dann mit einem großen Schauprogramm weiter. „Der ganz normale Wahnsinn“ oder: „Was macht der Chef den ganzen Tag“ ließ die Zuschauer hinter die Kulissen des Gestüts blicken. Frau Finkl stellte ihre Hengste „Little Monday“ und „Little Merlin“ an der Hand und „Little Holiday“ unter dem Sattel vor.

 

 

 

 Voltigierkinder unter der Leitung von Steffi Steinkohl zeigten ihre turnerischen Fähigkeiten auf der Stute „Little Indian Summer“.

 

                                                                                          Die Hausfrauenquadrille wurde mit viel Szenenapplaus des Publikums bedacht.  

 

 

 

 

 

 

Danach folgte die Begegnung der Little Uncle Fußballmannschaftsreiterinnen auf ihren Pferden. Schiedsrichter Siegi Köppl aus München pfiff mit großer Begeisterung. Über das Ergebnis allerdings wird noch heute geschwiegen … man munkelt es gab ein Eigentor des „FC Bayerische Rennsemmeln“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Höhepunkt war die einstudierte Ponyquadrille mit der Jubilarin „Lotte af Mesballe“, vorgeführt von den Kindern des Gestüts.

 

Am Ende glänzten nochmals die drei an der Hand vorgestellten Hengste des Gestüts.

Gegen 16.00 Uhr startete man mit der Jubiläumszuchtschau. Es gab 5 Klasseneinteilungen und die gemeldeten Ponys aus Bayern, vom Stutfohlen bis zu den Hengsten, wurden von Herrn Britze und Herrn Schmidt nach Typ, Qualität des Körperbaus, Korrektheit des Ganges, Schwung und Elastizität des Ganges, Gesamteindruck und Entwicklung gerichtet. Die Gesamtbewertung war dann das Zünglein an der Waage, ob das eine oder andere Pony am Abend nochmals im Endring mitgehen durfte.

Aber auch die Auswärtigen glänzten an diesem Tag. Bestes Hengstfohlen in der Klasse bis 1,30 m wurde „Gründleinshofs Daydream“ und bei den Wallachen „Nicklback @ Little Uncle“ ein in Little Uncle geborener Wallach, der jetzt im Besitz von Heidi Seidl-Weinfurtner in Valley steht. Ansonsten räumten die Ponys von Frau Finkl die Trophäen ab: „Little Lea“, eine amtierende Bundessiegerstute und Lotte Tochter erhielt mit insgesamt 42 Punkten an diesem Tag die Höchstnote und wurde Siegerin der Pony Jungstuten (1-3 jährig) bis Stockmaß 1,30 m. Bei den Altstuten siegte ebenfalls eine Lotte Tochter „Little Lemontree“.  Und auch die Enkelin von Lotte „Light of Day @ Little Uncle“, eine Tochter von„Little Lea“ wurde bestes Stutfohlen.

Und so konnten Dank des Zuchtverbandes für Deutsche Pferde und der Sponsoren (Angela Wittmaack aus Baden Württemberg, Galopphilfe Dachau, Agrarhandel Finkl, Puchschlagen, Reifenland GmbH, Oberroth und dem Knabstrupper-Gestüt Little Uncle) viele Preise für die Prämierten vergeben werden. 

 

Für die weiteste Anreise überreichte Herr Karl Schlieber , Geschäftsführer der Reifenland GmbH,

Frau Helga Lederle aus Sulzberg einen Geschenkkorb.

Eine Pferdedecke für die beste Altstute, gesponsert vom Knabstrupper-Gestüt Little Uncle, blieb im eigenen Haus.

Als beste Vorführer prämierten die Zuchtleiter, Steffi Steinkohl, Dachau und Angelika Schlieber, Oberroth, die dafür, gesponsert vom Agrarhandel Finkl, eine Gerte und Leckerli erhielten.

Auch die Jungzüchter mussten ihre Fähigkeiten unter Beweiß stellen. Den Jungzüchterwettbewerb bis 11 Jahre gewann Nadine Finkl. Philipp Kaus aus Degersheim sicherte sich den 1. Preis bei den Jungzüchtern ab 11 Jahre. Leer gingen aber auch die anderen Jungzüchter nicht aus. Sie erhielten, gesponsert von der Galopphilfe, Dachau, einen Sack Leckerli für ihre Ponys.

Last-not-least wurden am Ende der Jubiläumsschau alle 1 a-Preisträger nochmals in den Ring gebeten, um den Besten des Tages zu küren.

Sieger und damit „Best of Show“ der Jubiläumsschau des Knabstrupper-Gestüts Little Uncle am 27.08.2004 wurde der Little Uncle Pony Hengst „Little Monday“, präsentiert und vorgeführt von Angelika Schlieber, wofür sie im Namen von Little Uncle und damit von Frau Finkl, stolz eine Schabracke, gesponsert von der Reifenland GmbH, entgegennehmen durfte.

Für das leibliche Wohl sorgten an diesem Tag übrigens der neu gegründete Reit-, Fahr- und Zuchtverein für Knabstrupper und bunte Pferde e.V., der es sich nicht nehmen ließ, diesen wunderschönen Knabstruppertag mit einem Grillfest zu beenden.

Eva Schlieber

  

 


1. Knabstrupper-Tag am 26. Juni 2004

 

 

 

Bei bombastischem Wetter und guter Laune aller Beteiligten haben viele der ehemaligen „Little Uncle’s“ den 1. Knabstrupper-Tag gefeiert. Und die, die nicht kommen konnten, hatten gute Gründe – na, vielleicht klappt es ja beim 2. Knabstrupper-Tag!!!!  

Nach einem Rundgang auf dem Gestüt schwelgte man bei Kaffee und Kuchen in Erinnerungen und viele Pferdebilder der „Ehemaligen“ machten die Runde.

Klar war natürlich, dass Angela ihre famose Fußballmannschaft vorstellte. Schließlich war Fußball-Europameisterschaft und wer fährt schon nach Portugal, wenn in Puchschlagen-City das Spiel

„Bayerisch gezogene Knabstrupper“     „Zuagroaste (zugewanderte) Reitponys aus den neuen Bundesländern“

  stattfindet.

 

 

Für die Bayern (in den roten Trikots) traten an:         Nadine  und Steffi

 

In den blauen Trikots kämpften die Zuagroasten:      Linda und Vicky

 

 

 

 

Als Schiedsrichter fungierte Christiane, die am Ende das faire Spiel aller Beteiligten (es gab keine gelben oder roten Karten) lobte.

 

 

Heiß ging es her – und nicht nur weil an diesem Tag die Sonne lachte!!!

 

 

Libero „Little Indian Summer“ konnte sich, nachdem Kollegin „Little Lemontree“ mehrere gekonnte Pässe vorgab, in Szene setzen. Die gegnerische Mannschaft allerdings mit den Torjägerinnen „Bestmarie“ und „Cindy“ heizten den bayerischen Spielern so richtig ein.

 

  

    

 Mit stimmgewaltiger Unterstützung des Publikums gewannen dann die „Zugroasten“ mit

 

 

10 : 6

 

Toren.        

 

Lustig war’s!!! Das schöne Wetter, die gute Laune, das bärige Essen waren Garant für einen gelungenen Tag, der bei Grillfleisch, Salaten und flüssiger Nahrung spät in der Nacht sein Ende fand.

 

Jedenfalls warten wir alle schon auf den nächsten Knabstrupper-Tag auf „Little Uncle“ – schließlich möchten wir Bayern noch eine Revanche …!!!!

 

 


 

  Impressionen von der Fohlenbewertung am 23. Juli 2009

 

  Text folgt! (Gell Nadine! ;-)

Beyoncé @ Little Uncle

Fohlenprämie

Genial @ Little Uncle

mit

Gib mir Sonne @ Little Uncle

Believe @ Litte Uncle

mit

Beyoncé @ Little Uncle

Fohlenprämie

Heaven can wait @ Little Uncle

Fohlenprämie

Houston @ Little Uncle

Fohlenprämie

Mocca

mit

Magic Stardust

Unique @ Little Uncle

mit

Unforgiven @ Little Uncle

Fohlenprämie

Andante

und

Aber bitte mit Sahne





side created by "little uncle"> - Email an Freunde versenden